Carthago Reisemobil

Packliste
Was muss mit an den Bodensee?

Zelt

Alles dabei?

Am Anfang steht die alles entscheidende Frage: Was muss alles in den Urlaub mit? Platz & zulässige Zuladungen des Reisemobils schränken viele ein, wenn es ans Packen geht. Doch mit einer guten Packliste sollte nichts vergessen werden. Selbstverständlich benötigen einige mehr, andere weniger.

Lassen Sie ausreichend Platz für Andenken - mindestens ein Karton Wein und ein anderes Souvenir sollten den Heimweg mit antreten...

1. Packliste Camping

Hygieneartikel

Damit die Körperhygiene nicht zu kurz kommt, sollten mindestens folgende Artikel in der Beauty-Tasche zu finden sein:

  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Zahnseide
  • Deodorant
  • Duschgel
  • Schampoo und Spülung
  • Kamm / Bürste
  • Nagelset
  • Kontaktlinsen + Reinigunsmittel
  • Damenprodukte
  • Desinfektionsmittel
  • Cremes und Pflegeprodukte
  • Rasierer

Papiere und Finanzen

Die Bodenseeregion umfasst die Länder Deutschland, Schweiz und Österreich sowie das Fürstentum Liechtenstein. Die schönen Ausflugsziele am Bodensee verteilen sich querbeet über alle Länder. Gültige Ausweispapiere sind daher zwingend mitzuführen, wenn Sie diese besuchen möchten.

  • Kinderausweis
  • Reisepässe bzw. Personalausweise
  • Führerschein (evtl. internationaler Führerschein)
  • Kopien der wichtigsten Dokumente
  • Reiseunterlagen / Reiseführer / Kartenmaterial
  • Stellplatz- und Campingführer 
  • CampingCards 
  • Fähretickes gibt es an Board zu kaufen
  • Buchungsunterlagen
  • Krankenversicherungskarte / Auslands-Krankenversicherung
  • Bargeld (€ werden auch in der Schweiz in der Nähe zum Bodensee akzeptiert - Achtung: Wechselgeld meist in CHF)
  • EC-Karte / Kreditkarte
  • Notfall-Telefonnummern (z.B. Bank, ADAC)
  • Reisetagebuch
  • Sport-Brevets (Tauchausweise, Segelscheine, Angelscheine etc.)
  • Vignetten / Mauttickets sind an den meisten Tankstellen in Grenznähe direkt zu kaufen.

Für das Kind

Vergessen Sie nicht das Lieblingsspielzeug und die notwendigen Artikel für Ihr Kind.

  • Gummistiefel
  • Regenjacke / Regenhose
  • Sonnenhut / Basecap
  • Schlafanzug
  • Bademantel
  • Fieberthermometer
  • Fiebermittel
  • Dauermedikament (falls nötig)
  • Kinderpflaster
  • Kinderpflege
  • Kindersonnenmilch
  • Insektenschutzmittel 
  • Babypflege (Windeln, Zinksalbe etc.)
  • Badesachen
  • Schwimmflügel oder Hilfe 
  • Spielzeug allgemein
  • Bücher / Gute-Nacht-Geschichten
  • Fahrrad oder Roller / Helm
  • Sonnenbrille
  • DVD-Player oder ähnliches für die Fahrt

Kochen  / Grillen / Hausrat / Praktisches

Wer oft selber kocht, der weiß hochwertiges Geschirr und Besteck zu schätzen. Bitte vermeiden Sie Papp- und Kunststoffgeschirr der Umwelt zuliebe. Für einen gemütlichen Grillabend muss bedacht werden, dass offenes Feuer am Bodensee grundsätzlich verboten ist. Welche Regeln Campingplätze für das Kochen auf dem Grill haben, sollte vorab mit dem Platzbetreiber abgeklärt werden.

  • Geschirr
  • Besteck
  • Töpfe und Pfanne 
  • Kochlöffel/Pfannenwender/Suppenkelle
  • Küchenmesser
  • Schneebesen
  • kleiner Messbecher
  • Arbeitsbrett 
  • Sieb zum Nudeln abgießen bzw. Salatschleuder 
  • Dosenöffner
  • Flaschenöffner
  • Korkenzieher für den guten Bodenseewein
  • Topflappen
  • Frischhalteboxen 
  • Nudeln, Reis, Müsli
  • Gewürzbox 
  • Konserven
  • Wasser
  • Kaffee / Tee
  • Campinggrill 
  • kleine Grillzange, die auch anderweitig verwendet werden kann
  • Gasanzünder / Feuerzeug
  • Alufolie
  • Müllsäcke
  • Schwamm/Spültuch/Geschirrtuch
  • Handtücher 
  • Putzlappen
  • Spülschüssel oder Eimer 
  • Handfeger oder kleiner Besen
  • Schnur 
  • Kabelbinder
  • Panzertape
  • Wäscheleine und Klammern 
  • Waschmittel 
  • Spüli 
  • Toilettenpapier
  • Küchenrollen
  • Tempos
  • feuchte Allzweckreinigertücher 
  • Aufbewahrungsmöglichkeit für Schmutzwäsche (z.B. Müllsack oder Ikea-Tasche)
  • Reise-Nähzeug
  • Stirnlampe oder Taschenlampe und Batterien
  • Taschenmesser
  • Werkzeug
  • Schreibzeug / Block oder Notizbuch
  • Teelichter / Windlicht
  • Picknickdecke
  • Campingtisch
  • Campingstühle 
  • Klappspaten
  • Campinglaterne
  • Ohropax / Ohrstöpsel
  • Erste-Hilfe-Set
  • Reiseapotheke
  • Zeckenzange

Technik

Denken Sie an die entsprechenden Ladekabel für die Unterhaltungselektronik.

  • Kamera/Akku + Ladegerät
  • Videocam / Akku + Ladegerät
  • Handy + Ladegerät
  • externer Akku für Handy
  • wasserdichte Hülle für Handy 
  • Laptop oder Tablet + Ladegerät
  • E-Reader + Ladegerät
  • Verteilerdose / Verlängerungskabel

Freizeit und Hobby

Um Platz zu sparen lässt sich vor Ort auch vieles mieten. Ihre Campingplätze am Bodensee bieten oftmals ein großes Angebot an Leihmöglichkeiten und kostenlosen Angeboten. 

  • Bücher und Zeitschriften
  • Angel und Zubehör - Anmerkung: Bitte bedenken Sie, dass zum Angeln im Bodensee eine Erlaubnis erworben werden muss. Infos zum Angeln Für Richtigkeit & Aktualität keine Gewähr!
  • Fahrräder / Helme / Fahrradschloss und Schlüssel / Flickzeug
  • Federballspiel
  • Fernglas
  • Karten- und Gesellschaftsspiele
  • Rucksack für Tagesausflüge
  • Wanderausrüstung (Schuhe, Stöcke etc.)

2. Packliste Wohnmobil - optional 

  • Unterlagen Mietmobil inkl. Kopien 
  • Schlafsäcke oder Bettzeug
  • Wasserschlauch
  • Gießkanne oder Kanister
  • Unterlegkeile
  • Gasflasche
  • CEE-Stecker
  • langes Stromkabel oder Kabeltrommel
  • Sonnenschirm 
  • Toilettenchemie 
  • Ersatzheringe (Vorzelt)
  • Ersatz-Zeltschnur (Vorzelt)
  • Gummihammer (Vorzelt)
  • Heringszieher (Vorzelt)

3. Packliste Zelten - optional

Wer zeltet, reist oft mit leichtem Gepäck. Was wirklich notwendig ist, das muss mit - alles andere bleibt zuhause! Camper helfen sich gegenseitig und wer freundlich um Hilfe bittet, dem wurde bislang immer geholfen.

  • Isomatten 
  • Luftpumpe oder Blasebalg 
  • Schlafsäcke
  • Zeltunterlage / Plane
  • Ersatzheringe
  • Ersatz-Zeltschnur
  • Gummihammer
  • Heringszieher
  • Imprägnierspray 
  • selbstklebende Flicken 
  • Nahtdichter
  • Reisekissen
  • Campingkocher
  • Wasserkanister
  • Sonnenschirm 
  • Campingtoilette
  • Absorber-Kühlbox oder einfache Kühlbox mit Kühlakkus

4. Packliste Wintercamping - optional

Wintercamping hat einen besonderen Reiz und benötigt besondere (zusätzliche) Ausrüstung. Achten Sie beim Packen besonders auf zulässige Zuladungen Ihres Reisegefährts. Schuhe, Kleider und Decken bedeuten ein generelles Mehrgewicht.

  • Schneeketten
  • Eimer für Abwasser oder rollbarer Abwassertank
  • Elektro-Zuheizer (bei Bedarf, Achtung Stromkosten!)
  • Isomatten Fahrerhaus
  • Besen oder Teleskopstab um Schnee zu beseitigen
  • Teleskopleiter
  • Schneeschieber oder Schippe

5. Für den Hund - optional

Der Vierbeiner ist auf den meisten Plätzen ein gern gesehener Gast. Auch auf hundefreundlichen Plätzen gibt es Verhaltensregeln, an die man sich halten muss. Bitte halten auch Sie sich an die Platzbestimmungen. Schließlich möchte man ja gerne wiederkommen und den Hund im Bodensee plantschen lassen.

  • Internationaler Impfpass
  • Hundekotbeutel in ausreichender Menge
  • gewohntes Futter (Menge für Gesamturlaub und Reserve, Trockenfutter, Dosenfutter, wenn möglich keine Futterumstellung)
  • Leckerlis
  • Trinknapf
  • Hunde-Wasserflasche für Wanderungen
  • Halsband bzw. Brustgeschirr (versehen mit Hundename, Besitzername,
    Heimatadresse, eventuell Telefonnummer und Urlaubsanschrift)
  • Hundeleinen 
  • Erdspiess um Hund am/vor Reisemobil anzuleinen
  • Maulkorb bei Bedarf
  • Gurt zum Anhängen am Sicherheitssystem im Mobil 
  • Decke und Körbchen
  • Lieblingsspielzeuge
  • Hundehandtücher
  • Bürste oder Kamm zur Fellpflege
  • Flohkamm
  • Reiseapotheke für den Hund
  • Medikamente
  • Pfotenschutz, wenn nötig, Überzug oder Schuhe

Nichts vergessen?

Und sollte doch einmal etwas zuhause liegengeblieben sein, so ist das kein Problem. Am Bodensee finden Sie Fahrradhändler, Bootswerkstätten, Outdoorausrüster (z.B. das VAUDE-Outlet in Tettnang) und alle weiteren Experten mit gut sortiertem Einzelhandel. Ihr Platzbetreiber erklärt Ihnen gerne den Weg zum nächsten Experten.